FACHTHEMEN

Die Haltung von Mastgeflügel in Österreich

In der EU wurden im Rahmen der Richtlinie 2007/43/EG vom 28 Juni 2007 Mindestvorschriften zum Schutz von Masthühnern festgelegt. Die Mitgliedstaaten wurden angehalten nationale Bestimmungen bis Mitte 2010 umzusetzen.

Verein „Österreichische Eierdatenbank“

Die Österreichische Eierdatenbank bietet allen an der Wertschöpfungskette und damit am Warenstrom beteiligten Marktteilnehmern – vom Landwirt über die Eipackstelle bis zu den Abnehmern (z.B. Lebensmitteleinzelhandel) – die Möglichkeit der Herkunftsabsicherung der Eier. Dies gibt Sicherheit beim Eiereinkauf.

Durchgehende Transparenz bei Lebensmitteln

Das Österreichische Bundestierschutzgesetz (2005) sieht per 01.01.2009 ein Verbot der konventionellen Käfighaltung in Österreich vor. In keinem anderen EU Land dürfen pro Flächeneinheit weniger Masthühner und weniger Puten gehalten werden.

Donau Soja für österreichische Legehennen

Vor dem Hintergrund der großen „Eiweiß-Lücke“ in Europa und der zunehmenden Besorgnis der Bevölkerung hinsichtlich der vom Menschen gemachten Klimaveränderung ist Soja auch zu einem zentralen Thema für die österreichische Landwirtschaft und die heimische Lebensmittelproduktion geworden:

Risiken minimieren – Klarheit schaffen

Als Dachorganisation der Österreichischen Geflügelwirtschaft ist es unser Aufgabe mitzuhelfen einerseits Chancen zu nützen, andererseits aber auch Risiken zu reduzieren.